Die MesseCard

http://www.zuef.de/messe/

Das Prinzip der Messecard

MesseCard

Besucher auf einer Übungsfirmen Messe sind in der Regel keine Übungsfirmen, die über ein Ruhrtal-Bank Konto verfügen. Damit die Messebesucher aber auch die Möglichkeit haben, auf der Messe einzukaufen, erhalten sie eine MesseCard als Zahlungsmittel. Die MesseCard ist registriert und hat eine Laufzeit von  2 Jahren.

Die Messebesucher legen zum Bezahlen die MesseCard vor.
Die ausstellende Übungsfirma kann mittels Magnetkartenlesers oder  manuell die MesseCard-Daten erfassen. Der Messebesucher kann seine richtigen Personendaten angeben oder nur fiktive.

Das Geschäft endet nun für den Messebesucher. Die Übungsfirma wird nach der Messe Lagerbestände korrigieren, Rechnungen und Lieferscheine erstellen, somit all die  kaufmännischen Abwicklungen realisieren, die im Normalfall notwendig sind.

Der Messebesucher

Eine einzige Einschränkung für den Messebesucher gibt es dennoch. Er ist kein Großhändler und kein Multimillionär, der Messebesucher sollte sich wie eine Privatperson auf einer Verbrauchermesse verhalten. Er kauft in  haushaltüblichen Mengen.  Das könnten 2 Handys oder 50 Buntstifte sein aber keine 1000 Reisen oder 50 Autos.

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten mehr »

Wir sind Teil des »Lifelong Learning Programme« der EU.

Unser Netzwerk